•  

Der "Hötger-Noffke-Fluchttunnel" - Gedenken an eine gescheiterte Flucht

Kranzniederlegung
Datum: 29.06.2022
Rubrik: Stadtleben

Die Berliner Mauer hat mindestens 140 Menschenleben gekostet. So viele sind bei dem Versuch, aus Ost-Berlin nach West-Berlin zu fliehen, getötet worden. Einer von ihnen ist Siegfried Noffke. Er baute gemeinsam mit Dieter Hötger einen Tunnel raus aus der DDR. Doch der Fluchtversuch scheiterte und Siegfried Noffke wurde von der Staatssicherheit erschossen. Ihm zum Gedenken wurde gestern ein Kranz an der Stelle niedergelegt und eine Gedenktafel enthüllt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Stadtleben | 16.01.2023

Hallenflugshow 2023

Stadtleben | 13.01.2023

Spendenaktion des Arbeiter-Samariter-Bundes

Stadtleben | 27.01.2023

„Nachlese“ vom 26.01.2023

Stadtleben | 18.01.2023

Netzwerk-Treffen der "Women in Fashion"

Stadtleben | 27.01.2023

Holocaust-Gedenktag in Potsdam

Stadtleben | 25.01.2023

24-Stunden Streik am BER

Stadtleben | 13.01.2023

Land Brandenburg präsentiert sich auf der Grünen Woche mit eigener Halle

Stadtleben | 23.01.2023

10.000 haben es satt!

Stadtleben | 16.01.2023

Presseball 2023