•  

Gesundheitsministerin Nonnemacher besucht Visite der ROTE NASEN-Clowns im Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam

Kein Medikament ersetzt ein Lächeln, sagt ein altes Sprichwort.
Datum: 27.07.2022
Rubrik: Stadtleben

Kein Medikament ersetzt ein Lächeln, sagt ein altes Sprichwort. Auf die heilsame Wirkung des Humors setzen auch die Künstlerinnen und Künstler des ROTE NASEN Deutschland e.V. Einmal pro Woche besuchen sie die Patientinnen und Patienten der Geriatrie des Potsdamer Klinikums Ernst von Bergmann, verzaubern sie mit ihrer Fröhlichkeit und verschaffen ihnen unbeschwerte Momente. Das Projekt mit dem Titel „Lachen vermehrt das Glück auf Erden!“ wird vom Gesundheitsministerium mit 20.000 Euro aus Lottomitteln gefördert.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Stadtleben | 03.11.2022

Selfiekultur 2022

Stadtleben | 15.11.2022

Neue Brücke für Radfahrer: Potsdam - Werder - Schwielowsee

Stadtleben | 03.11.2022

Wie steht es um die Ausbildungen in Brandenburg?

Stadtleben | 07.11.2022

Nach Kuratoriumssitzung der Stiftung Garnisonkirche Potsdam - Wie geht es weiter?

Stadtleben | 24.11.2022

Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm

Stadtleben | 11.11.2022

Gedenken 10 November 1989 Glienicker Brücke

Stadtleben | 19.11.2022

Große Vorfreude auf Weihnachten

Stadtleben | 23.11.2022

Der "Blaue Lichterglanz" erhellt wieder

Stadtleben | 24.11.2022

Potsdam bündelt Energie

- ANZEIGE -

--ANZEIGE--