•  

"Münchhausen, oder: Freuds letzte Reise"

in der Komödie am Kurfürstendamm
Datum: 20.09.2022
Rubrik: Kultur

Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs landet ein merkwürdiger alter Mann, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, in einem Ballon auf dem Dach des Buckingham Palastes. Er stellt sich als Baron Münchhausen vor. Der englische Geheimdienst beißt sich an dem Mann die Zähne aus und beschließt, eine Kapazität, die sich zu dem Zeitpunkt in London im Exil befindet, zu Rate zu ziehen: den Psychologen Sigmund Freud. Der ist anfangs gar nicht begeistert davon, seine Tage mit einem Wahnsinnigen zu verbringen, willigt jedoch - nicht ganz freiwillig - schließlich ein. Reporter Ken Frege und Kamerafrau Lara Baum waren bei der Fotoprobe vor Ort.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kultur | 13.09.2022

Aufbrüche. Abbrüche. Umbrüche.

Kultur | 19.09.2022

Brandenburg Ball 2022

Kultur | 02.12.2022

Finale des 51. Gesangs Bundeswettbewerbs Oper/Operette/Konzert

Kultur | 24.11.2022

"Der fliegende Holländer"

Kultur | 14.11.2022

Kunst Für Alle (das komplette Interview)

Kultur | 28.10.2022

Cirque Du Soleil Corteo

Kultur | 30.11.2022

"Die Wunschmaschine"

Kultur | 23.09.2022

MACHINES VS. HUMAN ART

Kultur | 06.12.2022

"Einsame Menschen" im Neuen Haus