Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden
Hauptstadt TV
Hauptstadt TV
Zur Rubrik: Politik
Datum: 23.09.2019

Ja zur Kenia

Grüne stimmen auf Parteitag für Koalition mit SPD und CDU

Am Ende gab es ein klares Ergebnis: 46 von 54 Delegierten stimmten auf dem Kleinen Parteitag in Kleinmachnow für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit SPD und CDU. Ursula Nonnemacher, die Verhandlungsführerin der Grünen, sprach davon, dass die Grünen Bauschmerzen hätten mit Kenia. Doch Kompromisse seien Kernpunkte der parlamentarischen Demokratie. Die aus Potsdam stammende Bundesvorsitzende Annalena Baerbock bekennt sich zum Dreierbündnis. So könne grüne Politik umgesetzt werden. Vor allem die Grüne Jugend war gegen Jamaika, sondern für Rot-Rot-Grün. Wortführer war der Sprecher der Nachwuchsorganisation von Bündnis 90/Grüne Robert Funke. Die sogenannte Jamaika-Koalition würde beim Zustandekommen über 50 Stimmen verfügen – und hätte damit eine satte Mehrheit im Parlament mit 88 Sitzen. Die Koalitionsgespräche könnten sich bis zum November hinziehen.