Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden
Hauptstadt TV
Hauptstadt TV
Zur Rubrik: Politik
Datum: 15.05.2020

Was wäre, wenn ....

Demo gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung

Die Potsdamer Demo gegen die Corona-Maßnahmen war friedlich, freundlich – auf Sicherheitsabstand wurde geachtet. Am Brandenburger Tor versammelten sich besorgte Bürger, die sich vor allem gegen eine mögliche Impfpflicht gegen das Corona-Virus wenden. Die Heilpraktikerin Constanze Contude ließ viele Teilnehmer zu Wort kommen. Ja, die Wahrheit hätten sie nicht gepachtet, sagte sie. Aber sie stellte Fragen: Was wäre, wenn mit der Impfung Chips implantiert werden, um die Menschen zu kontrollieren. Was wäre, wenn die Corona-Pandemie vorbereitet wurde, um die Weltbevölkerung zu reduzieren. Was wäre, wenn eine neue Weltordnung vorbereitet wird, um die Menschen zu versklaven. Immer wurden von Teilnehmern der Kundgebung auch der Name Bill Gates und die Weltgesundheitsorganisation WHO genannt. Die Demonstranten waren nicht immer einer Meinung, es gab auch verbale Dispute am Rande.