•  

Der "Hötger-Noffke-Fluchttunnel" - Gedenken an eine gescheiterte Flucht

Kranzniederlegung
Datum: 29.06.2022
Rubrik: Stadtleben

Die Berliner Mauer hat mindestens 140 Menschenleben gekostet. So viele sind bei dem Versuch, aus Ost-Berlin nach West-Berlin zu fliehen, getötet worden. Einer von ihnen ist Siegfried Noffke. Er baute gemeinsam mit Dieter Hötger einen Tunnel raus aus der DDR. Doch der Fluchtversuch scheiterte und Siegfried Noffke wurde von der Staatssicherheit erschossen. Ihm zum Gedenken wurde gestern ein Kranz an der Stelle niedergelegt und eine Gedenktafel enthüllt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Stadtleben | 09.11.2022

Der 9.November-Ein Schicksalstag der deutschen Geschichte

Stadtleben | 16.11.2022

Quatsch mit Matsch

Stadtleben | 19.11.2022

Große Vorfreude auf Weihnachten

Stadtleben | 04.11.2022

Leben jenseits der Heimat

Stadtleben | 07.11.2022

Nach Kuratoriumssitzung der Stiftung Garnisonkirche Potsdam - Wie geht es weiter?

Stadtleben | 24.11.2022

Richtfest in Potsdam Krampnitz

Stadtleben | 23.11.2022

Spendenaktion "Vergessene Kunstwerke brauchen Hilfe"

Stadtleben | 15.11.2022

Neue Brücke für Radfahrer: Potsdam - Werder - Schwielowsee

Stadtleben | 08.11.2022

Ehrung für außergewöhnlichen Einsatz

--ANZEIGE--

--ANZEIGE--