Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden
Hauptstadt TV
Hauptstadt TV

Die Nachrichten vom 13. März 2020

CORONAVIRUS I
ViP beschließt Maßnahmen
Der Verkehrsbetrieb Potsdam will Busfahrer vor dem Coronavirus schützen. Das teilen die Stadtwerke Potsdam mit. Seit Freitag können keine Tickets mehr bei Busfahrern gekauft werden. Außerdem dürfen Fahrgäste in Bussen nur noch hinten einsteigen. Auch in Straßenbahnen werden Schutzmaßnahmen umgesetzt. Alle Kontaktflächen, wie zum Beispiel Haltestangen sollen häufiger gereinigt werden. Allerdings ist diese Maßnahme davon abhängig, ob überhaupt genug Desinfektionsmittel und Personal verfügbar sind. Entsprechende Abstimmungen laufen.
CORONAVIRUS II
Baumblütenfest in Werder abgesagt
Die Baumblüte in Höfen und Gärten 2020 in Werder (Havel) ist abgesagt. Wie Bürgermeisterin Manuela Saß, CDU, in einem Statement erklärte, gilt die Absage zunächst nur für den Teil der Veranstaltung, den die Stadt organisiert. Gemeint ist damit der Bereich des Hohen Wegs zwischen Plantagenplatz und Friedrichshöhe. Für die anderen Bereiche wird die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark eine Handlungsempfehlung herausgeben.
CORONAVIRUS III
Volleyball-Bundesliga pausiert
Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat die Volleyball Bundesliga entschieden, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen. Der SC Potsdam, dessen Frauen-Team in dieser Spielzeit die beste Saison der Vereinsgeschichte spielte, begrüßt die Entscheidung der VBL. Gesundheit und Sicherheit stehen vor sportlichen oder wirtschaftlichen Interessen. Die Spielzeit endet, wie bei den Männern, ohne deutschen Meister.
NEUERÖFFNUNG
Ikea zieht in C&A-Filiale
IKEA zieht Ende April in die C&A Filiale in der Brandenburger Straße. Das teilt die Landeshauptstadt Potsdam mit. Schon in diesem Spätsommer eröffnet IKEA dort ein sogenanntes Planungsstudio. Im Gegensatz zu den großen IKEA-Filialen bieten die kleineren Planungsstudios nur ein eingeschränktes Sortiment. Damit will IKEA näher auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen. Der zuständige Beigeordnete der Stadt Potsdam, Bernd Rubel, freut sich über die Ansiedlung des schwedischen Möbelkonzerns. Er rechnet damit, dass IKEA ein Einkaufsmagnet wird.
MESSERANGRIFF
Haftantrag gegen Ehemann
Im Fall des Messerangriffs eines Mannes aus Potsdam-Mittelmark auf seine Ehefrau gibt es neue Informationen. Die Potsdamer Staatsanwaltschaft hat die Inhaftierung des 55-jährigen Ehemannes wegen versuchter Tötung beantragt. Das teilte die Polizei mit. Der Ehemann war nach der Messerattacke auf seine Frau mit einem Auto gegen einen Baum gefahren. Er ist weiterhin nicht vernehmungsfähig. Die schwerverletzte Ehefrau wird nach wie vor medizinisch behandelt. Ihr Zustand sei stabil. Die Mordkommission ermittelt.

CORONAVIRUS I
Schließungen in Berlin
Wegen der Ausbreitung vom Coronavirus werden in Berlin in der kommenden Woche Schulen und Kitas geschlossen. Passieren soll das stufenweise. Darüber informiert das Land auf seiner Homepage. Demzufolge sollen am Montag zunächst die Oberstufenzentren schließen. Das teilte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller am Freitag mit. Mehr dazu sehen Sie gleich.
CORONAVIRUS II
Bundesliga-Pause Stadt-Derby verlegt
Der Spielbetrieb in der ersten und zweiten Liga wird ab Dienstag vorübergehend eingestellt. An diesem Wochenende soll - außer in Hannover - noch gespielt werden. Das Präsidium der DFL schlägt eine Pause bis zum 2. April vor. Betroffen davon ist auch das Stadtderby zwischen Hertha BSC und Union Berlin, das am 21. März ausgetragen werden sollte. Bereits am Donnerstagabend hatte der Berliner Fußball-Verband den gesamten Spielbetrieb bis zum 22. März ausgesetzt.
TIERSCHUTZ
Verstöße in Tierklinik
Am Donnerstag wurde eine Tierklinik in Marzahn-Hellersdorf wegen Verdachts auf schwerwiegende Verstöße gegen das Tierschutzgesetz durchsucht. Das teilte die Polizei mit. Konkret geht es darum, dass die Tierklinik Tiere ohne Schmerzbetäubung operiert haben soll. Bei den Eingriffen wurden die Tiere mit Narkosemitteln lediglich bewusstlos und bewegungsunfähig gemacht. Im Beisein des Veterinäramtes hat die Polizei Beweismittel sichergestellt. Nun wird ermittelt.
VERMISST
Mann seit Februar verschwunden
Die Berliner Polizei sucht mit Fotos nach dem Vermissten Manfred Horst Kebschull. Der 75-Jährige wird seit dem 1. Februar 2020 vermisst. Zuletzt wurde er in seiner Wohnung in der Schützenstraße in Steglitz gesehen. Wie Verwandte angaben, seien die Bilder schon zwei Jahre alt. Das Aussehen des Vermissten weicht teilweise von den Bildern ab. Aufgrund seines körperlichen Zustands und persönlicher Problemen ist eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen. Manfred Kebschull ist 1,75 m groß. Er trägt einen grauen Vollbart und einen grauen Haarkranz. Eventuell trägt er eine Brille. Hinweise zum Vermissten nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Seite 1 von 153, Insgesamt 612 Einträge.

zurück12345